Der Närrische Rat

Bild: Foto Stephan

 

Der Närrische Rat – Mäzene für den Porzer Karneval
 

Seit 1984 sind Porzer Geschäftsleute und Persönlichkeiten im Närrischen Rat zusammengeschlossen, um die Aktivitäten des Festausschuß Porzer Karneval und der Porzer Karnevalisten zu unterstützen. Aber es wird nicht nur Geld gesammelt. Gleichzeitig bildet der Närrische Rat einen Freundeskreis, der auch weit über den rein wirtschaftlichen Aspekt hinaus das karnevalistische Leben in Porz unterstützt. So übernimmt der Närrische Rat seit Jahren die Zugteilnehmergebühren für Kinder im Porzer Rosensonntagszug und deckt Fehlbeträge vor allem bei Veranstaltungen des FAS, die der gesamten Bevölkerung zu Gute kommen.


Die rund 40 Mitglieder des Närrischen Rates unterstützen auch gezielt karnevalistische Projekte und Aktionen, sei es im kulturellen oder auch wohltätigen Bereich. Eigentlich wirken diese Förderer, ohne die kaum etwas geht im Porzer Karneval, im Hintergrund. Eine Ausnahme war das Jahr 2009, als der Närrische Rat aus Anlass des 25jährigen Bestehens erstmalig das Porzer Dreigestirn stellte. Die Närrischen Räte bleiben auch weiterhin – unter Leitung von Walther Jahn und Hans-Peter Mertens – entscheidende Partner für den Porzer Karneval.

 

Diesem Freundeskreis gehören an:
 

Walther Jahn

Hans-Peter Mertens

Dr. Wolfgang Amonat

Norbert Becker

Gregor Berghausen

Rudolf Bergsch

Albert Besgen

Rudolf Biergans

Dr. Peter Burk

Siegfried Busse

Stephan Demmer

Werner Diener jun.

Jürgen Eich

Dieter Geisler

Frank Haas

Manfred Hille

Jürgen Hollstein

Prof. Dr. Wolfgang Holtmeier

Prof. Dr.  Marc Horlitz

Martin Hube

Thorsten Jahn

Stefan Keren
Konrad Klein

Klaus Liebram

Rudolf Luckenbach

Rolf-Dieter Meyer

Karl-Heinz Miebach

Mario Johannes Mitterer

Josef Müller

Jochen Ott

Stefan Ploder

Heinrich Pütz

Stefan Rebitsch

Walter Reinarz

Norbert Schäfer

Heribert Schmitz

Peter Schumacher

Dr. Welf-Heinrich Steinmann

Udo Ternes

Henk van Benthem

Dr. Thomas Weber

Markus Weinkoth

Klaus  Wernicke

Prof. Dr. Ralf Wilde